Dr. med. vet.

Corinna Cornand

Fachtierärztin für Kleintiere

 

 

Heidberg 45

22301 Hamburg-Winterhude

 

Tel.: 040 - 79 30 59 96

Fax: 040 - 79 30 59 98

 

Termin nach Vereinbarung

  Mo, Di, Do

  Mi

  Fr

10ºº - 18ºº Uhr

10ºº - 12ºº Uhr

8ºº - 16ºº Uhr

...Heimtiere bei uns behandelt werden

Kaninchen

Ihr stark ausgeprägter Fluchtreflex ist für Kaninchen

ihre Lebensversicherung! Wir behandeln viele Kaninchen zur Sicherheit vor riskanten Fluchtversuchen ebenerdig auf rutschfester Unterlage. Ihr Kaninchen ist so cool, dass es beim Tierarzt „gähnt“?? Vorsicht! Was so aussieht ist in Wirklichkeit ein verzweifelter Kaninchenschrei außerhalb des für Menschen hörbaren Frequenzbereiches: ein vermeintlich gähnende Kaninchen ist in höchster Panik! Als Pflanzenfresser mit äußerst empfindlichem Magen-Darm-Trakt ist ein Kaninchen, das einen Tag lang nichts gefressen hat, ein echter Notfall! Zu Fütterung, Schutzimpfungen und Haltungsfragen geben wir gern Auskunft.

Wir verstehen uns ebenso auf chirurgische Eingriffe bei diesen Patienten, die besondere Anforderungen an die Narkose stellen.

Das Warmhalten dieser Patienten in der perioperativen Phase gehört bei uns ebenso zum Standard wie ein sorgsames Narkoseregime inklusive Infusion und die Fütterung des Patienten, sobald der Schluckreflex wieder einsetzt.

 

 

 

Meerschweinchen

Diese geselligen kleinen Nagetiere kommen am besten

mit Partnertier zum Pfötchenhalten in die Praxis, dann fühlen sie sich erheblich wohler. Meerschweinchen gehören als Beutetiere zu den tapfersten Lebewesen überhaupt.

Deshalb sollten Verhaltensveränderungen immer Anlass zur tierärztlichen Abklärung sein! Wir haben schon Schweinchen mit riesigen, scharfkantigen Steinen in der Harnblase operieren müssen, denen man fast nichts angemerkt hat - unsereins würde laut jammern und schreien - aber so ein Meerschweinchen zeigt sich unter Umständen lediglich etwas ungeselliger und zurückgezogen.

Wir wissen um die Empfindlichkeit dieser Tiere sowohl hinsichtlich des Verdauungstraktes (ein Meerschwein, das einen Tag lang nichts futtert, ist ein Notfall!!) als auch in Bezug auf Narkose und Operationen. Auch für Meerschweinchen gilt: Das Warmhalten dieser Patienten in der perioperativen Phase gehört bei uns ebenso zum Standard wie ein sorgsames Narkoseregime inklusive Infusion und die Fütterung des Patienten, sobald der Schluckreflex wieder einsetzt.

 

 

 

Frettchen

Mittlerweile hat sich gottseidank herumgesprochen, dass die Haltung von Frettchen in der Stadtwohnung nur in Ausnahmefällen deren Bedürfnissen gerecht wird. Wer diesen kleinen liebenswerten Räubern bieten kann, was sie brauchen, der findet bei uns kompetenten Rat zu Gesundheitsfragen, Schutzimpfungen (Katzenseuche, Staupe, Tollwut...) sowie hinsichtlich der Kastration von Rüden und Fähen.